Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: Mai 2024

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Unser Online-Shop richtet sich ausschließlich an Verbraucher.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss, Korrekturmöglichkeiten

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Sichtbarkeitshelden.

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Produkte ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung.

Wir nehmen Ihr Angebot innerhalb von zwei Tagen an, indem

  • wir eine Annahmeerklärung in separater E-Mail abgeben oder
  • gegebenenfalls die Zahlungstransaktion durch unseren Dienstleister oder den ausgewählten Zahlungsdienstleister durchgeführt wird. Der Durchführungszeitpunkt der Zahlungstransaktion richtet sich nach der jeweils ausgewählten Zahlungsart (s. unter „Bezahlung“).

Die für Sie relevante Alternative richtet sich danach, welches der aufgezählten Ereignisse als erstes eintritt.

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende(n) Sprache(n): Deutsch

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB in Textform zu. Den Vertragstext können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.

4. Lieferbedingungen

Lieferoptionen

Wir versenden die Produkte an die im Bestellprozess angegebene Lieferadresse.

Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

Wir liefern nicht an Packstationen.

5. Bezahlung

In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die nachfolgenden Zahlungsarten zur Verfügung.

Vorkasse

Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Barzahlung bei Abholung

Sie zahlen den Rechnungsbetrag bei der Abholung bar.

PayPal, PayPal Express

Um den Rechnungsbetrag über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A, 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg („PayPal“) bezahlen zu können, müssen Sie bei PayPal registriert sein, sich mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar nach Abgabe der Bestellung durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie im Bestellvorgang.

PayPal kann registrierten und nach eigenen Kriterien ausgewählten PayPal-Kunden weitere Zahlungsmodalitäten im Kundenkonto anbieten. Auf das Anbieten dieser Modalitäten haben wir allerdings keinen Einfluss; weitere individuell angebotene Zahlungsmodalitäten betreffen Ihr Rechtsverhältnis mit PayPal. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Ihrem PayPal-Konto.

Rechnung

Der Rechnungsbetrag ist 7 Tage nach Erhalt der Rechnung und der Ware per Überweisung auf das in der Rechnung angegebene Bankkonto fällig. Wir behalten uns vor, den Kauf auf Rechnung nur nach einer erfolgreichen Bonitätsprüfung anzubieten.

6. Gewährleistung und Garantien​​​​​​​

6.1 Mängelhaftungsrecht

Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

6.2 Garantien und Kundendienst

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Online-Shop.

7. Streitbeilegung​​​​​​​

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


8. Zahlungsbedingungen/ Preisanpassung

8.1

Die Preise und Kosten verstehen sich ohne der jeweils geltenden Umsatzsteuer. Da "SichtbarkeitsHelden" eine Gruppe von Unternehmen ist.


8.2

Skonto wird nur bei ausdrücklicher Vereinbarung in Textform gewährt.


8.3

Sofern nichts anderes vereinbart ist, sind Zahlungen sofort fällig.


8.4

Sofern nicht ausdrücklich anderes vereinbart ist, sind die Zahlungen für Dienstleistungen die SichtbarkeitsHelden während eines Monats erbringt, zum 1. des Folgemonats fällig. Das gilt auch, wenn sich die von SichtbarkeitsHelden für den Kunden erbrachten Dienstleistungen über mehrere Monate erstrecken.


8.5

Spätestens fällig sind an SichtbarkeitsHelden zu leistende Zahlungen 10 Tage nach Rechnungsdatum. Mit Überschreiten dieses Datums, gerät der Geldschuldner ohne Mahnung automatisch in Zahlungsverzug.


8.6

Bei Zahlungsverzug des Kunden schuldet dieser Verzugszinsen in Höhe des jeweils geltenden gesetzlichen Verzugszinssatzes.


8.7

SichtbarkeitsHelden behält sich die Geltendmachung eines über Ziffer 8.06 hinaus gehenden Schadens vor.


8.8

Erfüllungsort für an SichtbarkeitsHelden zu leistenden Zahlungen ist der Geschäftssitz von SichtbarkeitsHelden in Herford bzw. Bünde.


8.9

SichtbarkeitsHelden behält sich bei Abschluss von Dauerschuldverhältnissen, wie z.B. Software-as-a-Service (SaaS) Verträgen, vor, die wiederkehrende (zumeist monatliche) Vergütung zu Beginn eines jeden neuen Kalenderjahres entsprechend der dann geltenden SichtbarkeitsHelden Preisliste um bis zu 9 % zu erhöhen.

SichtbarkeitsHelden teilt dem Kunden eine Änderung der Vergütung zwei Monate vorher in Textform mit. Widerspricht der Kunde der Preiserhöhung nicht binnen einer Frist von einem Monat ab Ankündigung der Preiserhöhung in Textform, gilt die Preiserhöhung als genehmigt. Widerspricht der Kunde indes frist- und formgerecht, steht SichtbarkeitsHelden ein Sonderkündigungsrecht mit Wirkung zum Beginn der angekündigten Preiserhöhung zu. Die Kündigungsfrist für SichtbarkeitsHelden beträgt in diesem Fall abweichend von etwaig anders vereinbarten Fristen oder Vertragslaufzeiten zwei Wochen zum Monatsende.


8.10

Der Kunde kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Diese Einschränkung gilt indes dann nicht, sofern die vom Kunden zur Aufrechnung gestellte Gegenforderung in einem synallagmatischen Verhältnis zur Forderung von SichtbarkeitsHelden steht.


8.11

Der Kunde hat, außer in Fällen des 8.10, kein Zurückbehaltungsrecht.

Die Rechte gemäß § 320 BGB bleiben ferner erhalten, solange und soweit SichtbarkeitsHelden ihren eigenen Gewährleistungsverpflichtungen nicht nachkommt.


8.12

Wird nach Abschluss des Vertrages – sollte es zum Vertragsschluss noch einer Willenserklärung des Kunden bedürfen, nach der letzten auf den Vertragsschluss gerichteten Willenserklärung von SichtbarkeitsHelden - erkennbar (z.B. durch Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens), dass der Kaufpreisanspruch von SichtbarkeitsHelden durch mangelnde Leistungsfähigkeit des Kunden gefährdet wird, so ist SichtbarkeitsHelden nach den gesetzlichen Vorschriften zur Leistungsverweigerung und –gegebenenfalls nach Fristsetzung – zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt (§ 321 BGB). Bei Verträgen über die Herstellung unvertretbarer Sachen (Einzelanfertigungen) kann SichtbarkeitsHelden den Rücktritt sofort erklären; die gesetzlichen Regelungen über die Entbehrlichkeit der Fristsetzung bleiben unberührt.

SichtbarkeitsHelden kann in diesem Fall pauschalen Schadensersatz verlangen und zwar ohne besonderen Nachweis 25% der nicht ausgeführten Auftragssumme, wobei dem Kunden vorbehalten bleibt, nachzuweisen, dass SichtbarkeitsHelden gar kein oder ein geringerer Schaden als die vorstehende Pauschale entstanden ist. SichtbarkeitsHelden ist berechtigt, auch den Ersatz eines über die Pauschale hinaus gehenden Schadens zu verlangen.


8.13

Die Stundensätze, Zuschläge et cetera von SichtbarkeitsHelden gelten für jede normale Warte- und Arbeitsstunde unter Zugrundelegung der jeweiligen tariflichen Wochenarbeitszeit. Es gilt die jeweils aktuelle Vergütungs- und Reisekostenliste von SichtbarkeitsHelden. Reisestunden werden ebenfalls entsprechend der jeweils aktuellen Vergütungs- und Reisekostenliste von SichtbarkeitsHelden berechnet. Die Auslösung (Verpflegung und Unterkunft im Inland) berechnet SichtbarkeitsHelden für jeden Reise- und Arbeitstag. Falls eine Installations- oder sonstige Kundendienstleistung nach einem Wochenende fortgesetzt wird, sind nach Wahl von SichtbarkeitsHelden für das Wochenende Auslösung oder Fahrtkosten zu zahlen, sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart ist. Feiertagzuschläge und Auslösung werden auch an örtlichen (am Einsatzort geltenden) Feiertagen erhoben.


8.14

Reisekosten werden wie folgt abgerechnet:


–  Flugreisen: Economy-Class (Grundsatz)


Business-Class (bei Flugreisen mit Dauer >4 Stunden (oneway))


–  Bahnreisen:  1. Klasse


–  Nahverkehr: Taxi und ggf. Gepäckträger


–  Betriebseigene oder von Mitarbeitern der SichtbarkeitsHelden eingesetzte KFZ: Kilometerpauschale gemäß den SichtbarkeitsHelden-Verrechnungssätzen.


8.15

Reisestunden und Fahrtausgaben für die Rückreise können und werden erst nach deren Beendigung auf Arbeitsbescheinigungen oder Stundenzetteln eingetragen.


8.16

Die vorbezeichneten Rechnungssätze von SichtbarkeitsHelden basieren auf den jeweils gültigen Lohn-, Gehalts- und Arbeitszeittarifen. Für den Fall, dass Letztgenannte geändert werden, behält sich SichtbarkeitsHelden eine entsprechende Änderung der Rechnungssätze vor. Die jeweils gültigen Rechnungssätze werden dem Kunden auf Wunsch übermittelt.


8.17

Verzögert sich eine Installation, Wartung, Konfiguration, Datenübernahme oder eine sonstige von SichtbarkeitsHelden zu erbringende Leistung aus Gründen, die nicht im Einflussbereich von SichtbarkeitsHelden liegen, so hat der Kunde alle daraus entstehenden Kosten, insbesondere Wartezeiten und durch die Verzögerung entstandene weitere Reisekosten und Spesen der von SichtbarkeitsHelden eingesetzten Mitarbeiter oder sonstigen Erfüllungsgehilfen zu tragen, wenn die Verzögerungsgründe vom Kunden zu vertreten sind.